Ausbildung Ski Alpin

Ausbildungsstufen

Auf dem Weg zum DSV-Ski- / Snowboardlehrer gibt es drei Ausbildungsstufen. Mit den fachspezifischen Ausbildungsstufen werden den DOSB-Richtlinien entsprechende Trainer-Lizenzen erworben. 

  • DSV-Grundstufe (Trainer C)
  • DSV-Instructor (Trainer B)
  • DSV-Skilehrer (Trainer A)

 

Mit der DSV-Grundstufe wird die Qualifikation für den Unterricht im Anfängerbereich erworben. Der DSV-Instructor entspricht der ersten internationalen Ausbildungsstufe der IVSI und ist auf den Unterricht von Fortgeschrittenen ausgerichtet.

Mit dem DSV-Ski- / Snowboardlehrer wird die Qualifikation für den Unterricht von Kursteilnehmern aus den Vereinen und den DSV-Skischulen erworben. Nach dem Erreichen der höchsten Ausbildungsstufe ist die erfolgreiche Teilnahme am Ausbildungslehrgang des DSV Voraussetzung für die Aufnahme im jeweiligen Landeslehrteam.

 

Lehrgänge

Die ersten beiden Ausbildungsstufen werden von den Lehrteams Alpin & Board des SVS-Nord unterrichtet und geprüft. Geschult wird in den Bereichen Theorie, Technik und Methodik. 

Werdegang zum Trainer-C Grundstufe

Zum Bestehen der DSV-Grundstufe müssen folgende Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen werden:

  • zweitägige Praxistätigkeit im Verein
  • 4-tägiger Theorielehrgang (überfachlicher Teil des BSB)
  • sportartspezifische Theorie im Online-Studium mit Auftaktveranstaltung
  • viertägiger Vorbereitungslehrgang (alternativ anerkanntn wird hierfür auch der Schülermenthoren-Lehrgang der über die Schule/Regierungspräsidium angeboten wird)
  • sechstägiger Schnee- bzw. Prüfungslehrgang

Wichtig vor der Anmeldung zum Schnee- bzw. Prüfungslehrgang muss von dem Teilnehmer die DSV-Card beantragt werden (inkl. DSV-Leistungspaket)

www.deutscherskiverband.de/ausbildung_dsv-card_lizenz_antrag_de.html

 alternativ werden modulare Ü30-Lehrgänge angeboten.

 

Werdegang zum Trainer-B Instructor

Zum Bestehen des DSV-Instructors müssen folgende Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen werden:

  • zweitägiger Themenlehrgang (Bereich Alpin)
  • sportartspezifische Theorie im Online-Studium mit Auftaktveranstaltung
  • Wahlmodul aus den Bereichen Air & Style, Freeride, Freestyle (Buckel) oder Rennlauf)
  • Achtung Neu: Modularer Prüfungsansatz

Modulausbildung

Aufteilung der Module

Die Ausbildung zum Trainer-B Breitensport alpin (DSV Instructor Ski) wird in der Saison 2019/2020 in Modulen angeboten. Die bisher als Wochenlehrgang durchgeführte Ausbildung wird dabei in drei eigenständige Module aufgeteilt und kann so über die Saison verteilt absolviert werden.

Modul I:  Grundlagen in Technik und Methodik
Modul II:  Vielseitigkeit in Rennlauf, Buckel und Freestyle
Modul II: Freeide-Lehrgang (alternativ)
Modul III: Prüfungsmodul

Ausbildungsablauf

Die Module 1 oder 2 müssen vor dem Besuch des Prüfungsmoduls absolviert werden. Nach Beginn der Ausbildung müssen alle Bestandteile spätestens in der dritten Saison besucht worden sein. Die Theorieausbildung wird auf die Module verteilt, die Prüfung erfolgt bei Modul 3.

Sonstiges

Modul 1 und 2 können auch einzeln als reguläre Fortbildung zum Erhalt der Lizenz besucht werden.

 

Werdegang zum Trainer-A Ski- oder Snowboardlehrer

Die dritte Ausbildungsstufe wird von den jeweiligen Bundeslehrteams des DSV unterrichtet und geprüft.